Eckdaten 2017

bankenjahr2017 war, wie schon seine Vorgänger, sicherlich kein Bankenjahr, dafür waren die Rahmenbedingungen zu ungünstig: Fortdauer der Nullzins-Politik der EZB, scharfer Wettbewerb durch FinTechs und digitale Plattformen, die das klassische Geschäftsmodell angreifen und weiter zunehmende regulatorische Belastung. Gleichzeitig entwickelten sich die Finanzmärkte sehr positiv und die Konjunktur blieb bärenstark.

Unter diesen Umständen verlief das Berichtsjahr für unsere Bank überaus erfolgreich. Das Baufinanzierungsgeschäft, einer unserer zentralen Pfeiler, wuchs um 10,1 %, die Nachfrage nach Ratenkrediten stieg um 2,8 %. Trotz schwieriger Zinssituation konnten wir auch das Einlagengeschäft ausweiten, es wuchs um 2,2 % (5,6 % inkl. der emittierten Pfandbriefe).

 

Bilanzsumme

bilanzsummeDie im Jahr 2017 erreichte Steigerung der Bilanzsumme um 7,1 % dokumentiert die Akzeptanz unseres Produkt- und Dienstleistungsangebotes im Markt in eindrucksvoller Weise. Mit knapp 3,3 Mrd. Euro liegen wir nicht nur deutlich über dem Vorjahr, in dem wir erstmals die 3 Mrd. Euro-Schwelle knackten. Die Steigerung um rd. 218,2 Mio. Euro liegt auch deutlich über unseren Wachstumszielen.

 

 

Kunden

kundenUnser Ziel ist es, die Basis an zufriedenen und von unserem Angebot überzeugten Kunden stetig und nachhaltig auszubauen. Das gelang uns im Vorjahr mit einer Steigerung um 5.300 Kunden und es gelang uns im Jahr 2017 mit 6.150 Neukunden und einer Steigerung um 1,8 % noch eindrucksvoller. Fast 131.000 Menschen in Franken und Sachsen halten uns damit die Treue. Wir freuen uns über diese Bestätigung unseres Kurses.

 

Mitglieder

Als genossenschaftliche Bank sind uns unsere Mitglieder besonders wichtig. Sie sind nicht nur Eigentümer der Bank, sondern auch besonders eng verbundene Kunden unseres Hauses, die zudem über dessen Geschäftspolitik mitbestimmen. Mitglieder genießen bei uns besondere Vorteile, die weit über die attraktive Dividende hinausgehen: Eine aktive Geschäftsbeziehung belohnen wir im Rahmen unseres Bonusprogramms mit Bonuspunkten, die bares Geld wert sind, und für Angebote unserer Kooperationspartner bieten wir lukrative Rabatte. Diese Möglichkeiten haben auch im Jahr 2017 wieder viele unserer Kunden überzeugt und zu neuen Mitgliedern gemacht. 55.086 Mitglieder, 649 mehr als im Vorjahr, haben jetzt die Möglichkeit, über Gewinnverwendung und Dividendenhöhe zu entscheiden und am Gewinn zu partizipieren.

 

Bilanzprüfung

Der Verband der PSD Banken mit Sitz in Bonn ist Prüfinstanz für seine 14 Mitgliedsbanken. Geprüft werden Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der genossenschaftlichen PSD Banken zur Feststellung der wirtschaftlichen Verhältnisse und der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung. Die jährliche Bilanzprüfung der PSD Bank Nürnberg eG fand im Zeitraum 26.02. bis 04.05.2018 statt. Dem Jahresabschluss 2017 wurde der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt.

 

Geschäftsergebnis 2017

Für das Berichtsjahr weisen wir einen Gewinn in Höhe von rund 6,17 Mio. Euro gegenüber knapp 6,11 Mio. Euro im Vorjahr aus. Für das Jahr 2017 werden die Mitglieder mit einer Dividende in Höhe von 4,25 % am Erfolg ihrer PSD Bank Nürnberg beteiligt. Neben der Basisdividende erhalten sie für ihre Produktnutzung insgesamt 774.537 Punkte aus dem Bonusprogramm, die jeweils einen Euro wert sind. (Vorjahr: rund 743.000 Punkte). Unter Berücksichtigung der gesetzlichen und satzungsmäßigen Vorgaben schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, den Bilanzgewinn 2017 folgendermaßen zu verwenden:

4,250 % Dividende auf Geschäftsguthaben 898.085,10 €
Zuführung zur gesetzlichen Rücklage 650.000,00 €
Zuführung an andere Ergebnisrücklagen 4.625.480,72 €
insgesamt 6.173.565,82 €

 

Geschäftsbericht 2017 herunterladen

Jahresabschluss 2017 herunterladen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

nach oben